Wie viel Eltern braucht mein Kind?

Diskussion @ Stadtbücherei am Haidplatz

Dr. Hermann Scheuerer-Englisch

Spätestens ein Jahr nach der Geburt stellen sich die meisten Eltern die Frage, ob, wo und für wie viel Zeit sie ihr Kind fremdbetreuen lassen wollen. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Großeltern, Nachbarschaftshilfe, Tagesmütter, Kitas. Doch woran erkennt man, was richtig für sein Kind ist? Welche Angebote der Kindertagesbetreuung gibt es überhaupt in Regensburg? Sollte man ein Kind möglichst lange selber betreuen, damit es sich gut entwickelt und welche Rolle spielt dabei der Vater? Und wie lässt sich Elternwerden mit Beruf und Partnerschaft verbinden? An diesem Abend wird über diese und andere Fragen gesprochen. Auf dem Podium diskutieren:

  • Dr. Karin Grossmann, Dipl. Psych. Bindungsforscherin
  • Dr. Eleonore Hartl-Grötsch, Amt für Tagesbetreuung von Kindern in Regensburg - Amtsleitung, 1. Vorsitzende und Sprecherin der AG Kommunale Kitas und Aufsichtsbehörden im Bayrischen Städtetag, Vorstandsmitglied der BAG-BEK (Bundesarbeitsgemeinschaft der Kindheitspädagogen in Deutschland), Lehrbeauftragte der KSH für Kindheitspädagogen in Bayern
  • Dr. Hermann Scheuerer-Englisch (Dipl. Psychologe), Leiter der Erziehungs-, Jugend und Familienberatungsstelle der Katholischen Jugendfürsorge Regensburg
  • Manuel Wastl, Vater von drei Kindern, arbeitet Teilzeit, teilt sich Kindererziehung- und Betreuung mit seiner Frau
  • Anke Wolfram, Erzieherin, Psychomotorikerin und Waldpädagogin, Leiterin Waldkindergarten, to do Ulrich

Moderation: Ulrike Hecht, Regensburger Eltern e. V.

Eintritt: 5 €
Datum: 26.02.2019 ab 20.00 Uhr
Ort: Stadtbücherei am Haidplatz, Haidplatz 8
Vorverkauf: Buchhandlung Dombrowsky, St.-Kassians-Platz 6

Zurück

Wir suchen Verstärkung

Kinderpfleger/in Krabbelstube Pommernstrasse
Erzieher/in Krabbelstube Fidelgassse

MEHR INFOS UNTER STELLENANGEBOTE